Programm

Rolf Miller: Alles andere ist primär

Schneller, höher, weiter? Garantiert nicht. Es wird langsamer, niedriger, kürzer. Nach seinen Erfolgsprogrammen "Kein Grund zur Veranlassung“ und "Tatsachen“ ist eines sicher: Rolf Millers namenloser Held wird in "Alles andere ist primär“ noch grandioser scheitern. Oder wie Millers Alter Ego sagen würde: "So gut, dass es schon wieder blöd ist.“ Werden er, Achim und Jürgen sterben? Haben Frauen endlich Namen? Kommen sie überhaupt vor? Was haben Tatortmanie, Sudoku und Facebook damit zu tun? Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis für seine komponierten Stammelsymphonien. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken.

 

Veranstalter: Konzertbüro Augsburg



karten | rolf miller